Ich kann mich noch sehr gut an den verregneten Tag erinnern, an dem ich den Schauspieler Matthias Koch fotografierte. Die erste Stunde verbrachten wir in einem netten Café neben der Location, die ich mir als erstes Motiv rausgesucht hatte. Das Wetterradar versprach ein großzügiges, regenfreies Fenster, auf das wir gerne warten wollten. Und genau so trat es dann auch ein. Zuerst flogen noch gelegentlich ein paar Tropfen aus den Wolken, aber dann wurde es immer trockener und während des restlichen Shoots fiel kein einziger Regentropfen mehr. Matthias und ich konnten unseren ausgeklügelten Plan von verschiedenen Outfits an den harmonisch darauf abgestimmten Locations durchziehen und kamen zu wirklich guten Ergebnissen.
Pünktlich nachdem ich meine Kamera wieder in der Tasche verstaut hatte, fing es wieder an zu regnen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone