Kategorie Film

11/09/2016

Wunderkynd – Killer

Heute zeige ich Euch eines meiner Herzensprojekte – Mein Video zu dem Song „Killer“ von Wunderkynd.
Olli schickte mir lange vor Veröffentlichung seines Wunderkynd Albums ein paar Tracks vorab zu. Sie waren damals noch rough und nicht fertig gemischt. Das Lied, der mir am Besten gefiel, war „Killer“. Ich hatte sofort ein fertiges Video vor Augen. Der Song wirkte so rough auf mich, das wollte ich unbedingt visuell umsetzen: Ich sah Ollis Gesicht vor mir, das in die Kamera singt, der Look des Videos: dreckig, elektronisch verzerrt und visuell zerstört. Vor knapp einem Jahr beschlossen Olli und ich dann meine Idee umzusetzen. Ich bastelte anhand von einem alten Foto, das ich von Olli in meinem Keller gemacht habe einige Moods, die Look & Feel skizzierten, und arbeitete meine Ideen detailliert aus. Auf der Suche nach dem richtigen Mann für die Post wurde ich in Jakob Burkhardt fündig, einem ehemaligen, sehr talentierten Studenten von mir. Wir haben das Video dann im April bei mir im Keller gedreht, und Jakob begann mit der Post. Wir haben eine ganze Weile gebraucht, bis wir den Look zum Laufen gebracht haben und für die einzelnen Textzeilen die richtigen Visuals feingetunt hatten. Jetzt ist das Video endlich fertig. Schaut es Euch an:

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
06/03/2016

Xavier Naidoo „Frei“

Vor einer guten Woche wurde die neue Single von Xavier Naidoo veröffentlicht. Es ist der Vorbote seines neuen Albums „Nicht von dieser Welt 2“. Produziert wurden die Songs von Moses Pelham.
Ich habe nicht nur die Fotos für das Cover gemacht, sondern auch bei dem Videoclip Regie geführt.

Hier ist der Link zu dem offiziellen Video:

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
14/06/2015

Bluma „Auf und Davon“

Vor einigen Wochen habe ich für Bluma das Video zu „Auf und Davon“ gedreht.
Der Song hat so ein 70er Jahre Schlagerflair und verbreitet dadurch ein beschwingt-postives Gefühl. Da ich Jessica, die Sängerin, von einigen früheren Projekten her kannte, fiel mir sofort eine passende Idee zu dem Thema ein.

Und hier das Video:


Bluma — Auf und davon

Produziert hat das Video die Mutter & Vater Filmproduktion, DoP war Christopher Häring, Editor war Andrea Guggenberger und ich führte Regie.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
09/11/2014

Mateo – Unperfekt Video

Im Sommer drehte ich mit Mateo das Video zu dem Song „Unperfekt“. Da der Track zum Titelsong des Kinofilms „Doktorspiele“ erkoren wurde, gab es zwei Videoversionen. Eine Variante mit Szenen aus dem Film, die schon im August veröffentlicht wurde und eine Artist Only Version ohne Szenen aus „Doktorspiele“.

Die Version ohne Spielfilmszenen gefällt mir persönlich viel besser. Da meine Lieblingsversion jetzt auch endlich online ist, möchte ich sie Euch nicht weiter vorenthalten:

Falls das eingebettete Video nicht angezeigt wird, hier ist der Direktlink:

Die perfekt – unperfekte Lady in unserem Musikvideo wurde von Tutu gespielt. Produziert hat den Clip die Mutter und Vater Filmproduktion, fürs Styling war Mads Rønnborg verantwortlich, für das MakeUp die gute Katharina de Malotki, geschnitten hat die Andrea Guggenberger und ich habe Regie und Kamera gemacht.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
21/09/2014

Cassandra Steen – Gewinnen

Mitte August drehte ich das neue Video zum Song „Gewinnen“von Cassandra Steen. Wir haben uns beim Dreh zum ersten Glashaus Video 2001 kennengelernt und in den folgenden Jahren viele Glashaus Clips miteinander gedreht.
Dies ist mein erstes Cassandra Steen Solo Video. Es war ganz toll, nach so langer Zeit mal wieder mit ihr zu arbeiten und ich mag unser Video sehr.

Wir haben in dem Clip viel mit Lensflares gearbeitet, einige wurden direkt in Camera gedreht, einige selbst gebaut und einige hat mir Martin Krolop freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Schauts Euch an:

Produziert hat den Clip die „Mutter und Vater Filmproduktion“, Christopher Häring war DoP, geschnitten hat es Bobby Good, ich selbst führte Regie…

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
Neuere Einträge
Ältere Einträge