Autor Katja Kuhl

18/07/2021

Claudia Münch

Vor ziemlich genau einem Jahr fand mein Porträtshooting mit der Schauspielerin Claudia Münch statt. Wie auch schon einige Male zuvor, habe ich, zusätzlich zu einem Motiv in meiner Wohnung und weiteren Locations in Friedrichshain, ein kleines Studioset auf meinem Dach aufgebaut, weil ich das natürliche Licht dort einfach toll finde. Das Wetter war perfekt, nicht zu kalt, aber auch nicht zu heiß. Mit Unterstützung von Hair & MakeUp Artist Dhoshiba gelangen uns an diesem schönen Sonntagnachmittag einige ausdruckssatrke Porträts, die ich hier sehr gerne zeigen möchte:

12/07/2021

Stefko Hanushevsky

Mein erstes Fotoshooting mit dem Schauspieler Stefko Hanushevsky liegt nun schon einige Jahre zurück. Ich erinnere mich aber gerne daran zurück und freute mich deshalb auch sehr, als wir uns vor einigen Monaten erneut für eine neue Porträtsession trafen. Wir starteten in meinem improvisierten „Dachstudio“ und fuhren im Anschluss nach Kreuzberg, um dort weitere Motive zu fotografieren. Stefko ist ein sehr humorvoller Mensch und wir haben viel an diesem Nachmittag gelacht. Nebenbei haben wir natürlich auch konzentriert gearbeitet und einige sehr sehr schöne Fotos gemacht, die Ihr hier sehen könnt:

05/07/2021

Anja Willutzki

Die Schauspielerin Anja Willutzki porträtierte ich im letzten Sommer in Friedrichshain. Wir starteten die Session am Nachmittag, weil ich auf eine schöne tiefstehende Sonne hoffte. Dichte Wolken am Himmel machten jedoch den schönen Plan zunichte. Kein Problem für mich, weiches Licht ist auch schön. Als wir gegen abend das letzte Motiv vor einem Backdrop vorbereiteten, blitzte dann doch noch mal kurz die Sonne auf. Das Zeitfenster war superkurz und obwohl Hair & MakeUp Artist Sandra Meyer noch nicht ganz fertig mit dem letzten Look war, konnten wir ein paar schöne Bilder mit der untergehenden Sonne einfangen.

29/06/2021

Zurück zum Anfang 10

Seit 2009 habe ich 13 verschiedene Artikel mit Bildern aus meinen Anfängen gepostet. Das sind nicht viele in Anbetracht der Tatsache, dass ich noch eine ganze Menge analoge und frühe digitale Fotos auf meinen Festplatten habe, die ich hier sehr gerne zeigen möchte. Der besseren Übersicht zuliebe werde ich alle zukünftigen Beiträge durchnummerieren.

Den Anfang mache ich mit Rogerio. Ich lernte ihn 1997 bei einem Videodreh kennen, den ich fotografisch dokumentierte. Er war als Komparse am Set und sprach mich an, wir kamen ins Gespräch und verabredeten uns, ein paar Fotos zu machen. Ich fand ihn sehr fotogen und habe daher zu der Zeit einige freie Projekte mit ihm umgesetzt. Das Titelbild für den Beitrag entstand 1999 im Olympiastadion. Ich hatte damals einen abgelaufenen TMX 3200 mit meiner Nikon F2 bei strahlender Sonne extrem überbelichtet und mochte den dabei entstandenen Look wirklich sehr. Das Farbbild entstand am gleichen Tag mit meiner Zenza Bronica SQAi.

Aus dem gleichen Jahr stammt das Porträt von Begzhin, das ich an einer Ruine am Nordbahnhof fotografierte.

1997 war ein sehr produktives Jahr. Neben vielen freien Projekten gab es einige Fotojobs für die Musikindustrie. Zum Beispiel das Shooting mit der Band Chilli, die ich 1997 beim Videodreh zu Tic Tic Tac vor einer weißen Wand in der Nähe des Sets fotografiert habe. Für die Single wurde damals ein Farbfoto aus der Session verwendet, aber ich mag dieses SW Foto viel lieber.

Das folgende Foto zeigt eine Sängerin namens Cebeki. Es ist ebenfalls 1997 entstanden. Hier mag ich wie die Strukturen von Outfit und Hintergrund miteinander harmonieren.

Aus dem Jahr 1996 stammt das Foto von Finesse. Die Band war bei der BMG gesignt, für die ich zwischen 1996 und 1999 einige Projekte fotografiert habe. Dieses Bild ziert das Cover der Single „Summertime“.

Die beiden folgenden Porträts von dem Schauspieler Thomas Lehmann sind quasi meine ersten Schauspielerporträts. Sie entstanden im Jahre 1999. Thomas war der Freund eines Freundes und als er Fotos brauchte, fragte er mich. Ich habe damals ziemlich unbedarft einfach drauflos fotografiert.

Fabian Knecht ist Künstler. Anfang der 2000er machte ich einige Porträts von ihm, bei dem ich meinen letzten schon viele Jahre abgelaufenen Polaroid Polachrome belichtet habe. Die Emulsion war schon sehr brüchig, so daß sie sich auflöste und für einen spannenden Look sorgte.

Ältere Einträge