18/01/2022

Noah Alexander Wolf

An das Fotoshooting mit dem Schauspieler Noah Alexander Wolf erinnere ich mich sehr gerne zurück. Wir trafen uns vor einem Jahr an einem verschneiten Tag im Januar in meiner Wohnung, um neue Porträts von ihm zu machen. Diesen Ort habe ich erst nach vielen Jahren als Fotomotiv entdeckt und mittlerweile mag ich es sehr – insbesondere an kalten Wintertagen – hier meine Porträtsession zu starten. Das dort durch viele Fenster einfallende Licht, die Möglichkeit, von außen nach innen zu fotografieren, die einfachen Tricks, Tiefe im Bild zu erzeugen und die angenehme Temperatur sind ideale Bedingungen, gemeinsam warm zu werden und die ersten Momente einzufangen. Alexander war sehr locker und durchlässig und es entstanden von der ersten Minute an interessante, facettenreiche Porträts. In meinem Kellerstudio ging es dann weiter, bevor wir uns ins Freie wagten, wo mittlerweile die Sonne den Schnee zu schmelzen brachte und partiell spannendende Lichtreflexe im Hintergrund kreierte.

11/01/2022

Eric Carter

Vor ziemlich genau einem Jahr porträtierte ich den Schauspieler Eric Carter. Heute hatte ich endlich Zeit, meine Favoriten aus der Session für den Blog fertig zu machen. Das Shooting war sehr ergiebig, denn trotz der winterlichen Kälte konnten wir sehr gut arbeiten. Eric ist sehr fotogen und locker vor der Kamera, was die Arbeit sehr leicht machte. Wir starteten in meiner Wohnung – das ist gut, um warm zu werden. Danach sind wir nach draußen in die Kälte gegangen, um einige Bilder an geeigneten Locations in meiner Gegend zu fotografieren. Zum Schluß haben wir noch einige Fotos in meinem warmen Kellerstudio gemacht, die mir auch sehr gut gefallen.

31/12/2021

Nightfly

Im letzten Beitrag des Jahres zeige ich Euch eine weitere Serie aus meiner Fotosession mit dem Model Jean-Maurice Dietrich von VIVAmodels Berlin. Die Fotos sind nur mit dem an der Location vorhandenen Licht entstanden. Auf eine Aufhellung durch einen Blitz, einem Bouncer oder einer LED Lampe habe ich bewusst verzichtet, weil ich einen möglichst stimmungsvollen Look haben wollte, der gerne auch Korn oder Farbrauschen haben durfte. Der Sensor der Kamera hat dann zwar das Farbrauschen weitestgehend verhindert, aber Look & Feel wurde trotzdem so, wie ich es mir vorgestellt habe. An der Location hatte ich bisher immer nur bei Tag fotografiert, aber als ich vor einigen Monaten nachts auf Motivsuche war, bemerkte ich an diesem Ort die coole Beleuchtung durch 2 bewegungsgesteuerte Scheinwerfer, die die enge Gasse in spannendes Licht tauchen. Ich wusste damals zwar noch nicht, wann ich dorthin zum Fotografieren zurückkehren werde, aber als ich meiner Ideen für die Session mit Maurice sammelte, fiel mir dieser Spot wieder ein.

21/12/2021

Bow


Marcus Badow, aka Bow ist ein Colorist, mit dem ich sehr gerne zusammenarbeite. Er hat in den letzten 5 Jahren fast alle meine Musikvideos und Werbespots gegradet. Vor einiger Zeit habe ich ihn in meiner Wohnung fotografiert, weil er Porträts für die Seite seiner Agentur brauchte. Die formellen Vorgaben waren Schwarz-weiß vor hellgrauem Hintergrund. Ich mag die Bilder, weil sie Bow zeigen, wie ich ihn wahrnehme.

08/12/2021

Eko 2002

Heute gibt es wieder einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit.
Diesmal reisen wir fast 20 Jahre zurück. Anfang Januar 2002 fotografierte ich die ersten Pressefotos von Eko, damals noch für für Royal Bunker.
Savas war mit dabei und betreute seinen Schützling während des Shootings. Eko war wirklich noch ein sehr junger Typ, ich glaube sogar, es war sein erstes professionelles Fotoshooting.
In meiner Vorstellung war es sommerlich warm, aber da es in Wirklichkeit Winter war, muss mich hier meine Erinnerung täuschen: Wahrscheinlich weil der Tag sehr sonnig war und ich mich nur an das grelle Licht, nicht aber an die Temperatur erinnern kann. Die Fotos sind alle mit meiner analogen Mittelformatkamera fotografiert. Die Filme habe ich im Anschluss selbst entwickelt.

Ältere Einträge