15/12/2019

Moses Pelham Notaufnahme

Ende September drehte ich für meinen Freund Moses Pelham das Video zu „Notaufnahme“, der ersten Single aus seinem kommenden Album „Emuna“. Für den Dreh bauten wir in einer alten Industriehalle eine Intensivstation auf und engagierten sogar einen richtigen Arzt. Es sollte alles so echt wie möglich aussehen. Das war schon ziemlich aufwendig, ist aber genauso geworden, wie ich mir das gewünscht habe. Der Dreh selbst war dann eigentlich ein Spaziergang. Moses performte so übertrieben krass, wie ich es selten bei ihm sah. Ich hatte zwischenzeitlich Gänsehaut beim drehen, weil der ganze Vibe so gut gepasst hat. Das alles sorgte letztendlich dafür, dass es dieses kleine Ding in der Liste meiner besten und liebsten Videos auf einen Platz unter den Top 5 geschafft hat.

Produktion: Markus T. Onyuru & Yvonne Setlur für 3p
Licht: Christian Grösgen/John Doe Film
Drohne: Mario Andreya
Make Up: Daniela Pietralla
Setbau: Nessi Akerdem & Tarik Loukili
Editor: Andrea Guggenberger
Grading: Marcus Bow Badow
Ich selbst bin für Regie und Kamera verantwortlich.

08/12/2019

Franziska Lather

An einem sehr windigen und grauen Tag im Frühjahr war ich mit der Schauspielerin Franziska Lather unterwegs, um neue Porträtfotos zu machen. So wirklich viel konnte uns Wind und Wetter nicht anhaben. Wir haben einfach unser Ding durchgezogen und an unterschiedlichen Orten in Berlin verschiedene Looks fotografiert.
Silke Zeitz war für Haare/MakeUp zuständig

01/12/2019

Fler – Corleone

Als Fler noch darüber nachdachte seinem neuen Album den Titel „Corleone“ zu geben, lud er mich für ein verlängertes Wochenende zu einer Fotosession nach Mailand ein, damit wir dort ein paar Bilder mit passender Stimmung in italienischer Umgebung machen können. Mittlerweile hat Fler den Namen seines kommenden Albums in „Energie“ umbenannt und die Fotos aus Mailand dienten in den letzten Wochen und Monaten als Presse- und Promobilder.

25/11/2019

Stormy Day

Der ursprüngliche Grund für meinen kleinen Fotoausflug nach Ueckermünde war eigentlich der Gedanke, am Meer, insbesondere am Strand, ein paar Bilder von Till zu machen. Allerdings war es saukalt und windig und da ich einige Tage zuvor bei meiner Locationsuche auch andere spannende Motive entdeckt hatte, haben wir die Strandszene relativ knapp gehalten.

Fotoassistent: Chtistopher Grigat

17/11/2019

Joachim Foerster – Meer

Dies ist eine weitere Serie, die ich mit dem Schauspieler Joachim Foerster während unseres kleinen Tagesausflugs an der Ostsee fotografiert habe.
Es war das Ende eines langen Tages und obwohl es -wie im Herbst üblich- mit Temperaturen um die 10° nicht besonders warm war, haben wir uns entschlossen, als Abschluss des Shootings ins Wasser zu gehen. Diese Entscheidung haben wir uns den ganzen Tag offen gehalten. Wir starteten zuerst noch ganz entspannt mit einigen trockenen Bildern, und als dann langsam die Sonne unterging, das Licht wirklich besonders wurde und der Himmel im Horizont mit dem Meer verschmolz, war der Moment der Wahrheit gekommen. Das Wasser war wirklich brutal kalt und ich hatte nur ein kleines Zeitfenster von wenigen Minuten, die ich möglichst effektiv nutzen wollte. Ich bin wirklich sehr glücklich, diese Bilder gemacht zu haben, auch wenn der 2km lange Weg mit nassen Klamotten bei einbrechender Dunkelheit zum Auto eine echte Qual war – es hat sich gelohnt…

Neuere Einträge
Ältere Einträge