04/08/2022

Jonas Tesifa

An einem sonnigen Tag im letzten Herbst fotografierte ich den Schauspieler Jonas Tesifa aus London. Jonas kam sehr gut vorbereitet nach Berlin. Er brachte spannende und sehr vielfältige Outfits mit, mit denen wir richtig gut arbeiten konnten. Ich wählte eine Location im Westen der Stadt aus, die viele abwechslungsreiche Orte für Schauspielerporträts bietet. Es machte mir sehr viel Spaß, ihn zu fotografieren und seine unterschiedlichen Facetten sichtbar zu machen. Ein paar Stunden später war meine Speicherkarte voll, wir beide waren sehr zufrieden und ich hatte einen Haufen guter Porträts im Kasten, die Ihr Euch nun hier anschauen könnt:

21/07/2022

Esther Agricola

Vor knapp einem Jahr verabredete ich mich mit der Schauspielerin Esther Agricola zu einer Porträtsession. Wir sprachen im Vorfeld über die Outfits, Esther schickte mir ein paar Selfies und ich wusste, dass das Shooting nur gut werden kann. Aber als sie dann die Outfits auspackte und wir mit dem Fitting starteten, war ich richtig begeistert, weil ich die Magie, die ich versuche, auf meinen Bildern festzuhalten, schon deutlich spüren konnte. Nach den obligatorischen Absprachen mit Hair/Make Up Artist Rebekka Noppeney und dem Festlegen einer Reihenfolge ging es dann los. Zuerst suchten wir einen Ort in der Nähe meiner Wohnung auf, an dem ich gerne fotografiere, weil das Licht dort eigentlich immer für Porträts gut geeignet ist. Es war ein ruhiger Samstag Nachmittag und ich als nächstes Ziel hatte ich mir als Location einen schönen urbanen Ort überlegt, der in Laufnähe viele verschiedenen Motive bietet, Wände mit unterschiedlichen Farben und Texturen, bißchen Beton, was ich halt so auf Bildern mag ;-). Dort blieben wir dann auch und fotografierten 3 weitere Looks. Hier sind die Fotos, die ich aus der Session am Liebsten mag:

07/07/2022

Andreas Spaniol

Jedesmal wenn eine Porträtsession ansteht, mache ich mir Gedanken, wo ich die Fotos machen könnte. Ich scanne dann gedanklich bereits bewährte und neu entdeckte Orte, und versuche mir die Person in ihren Outfits dort vorzustellen. Es gibt Locations, die ich immer gerne ansteuere, weil sie unter bestimmten Licht- und Wetterbedingungen sehr gut funktionieren, aber da ich auch nicht immer an den gleichen Orten fotografieren möchte, probiere ich regelmäßig neue Spots aus, oder besuche Orte, an denen ich schon seit langer Zeit nicht mehr war. Genauso war es auch bei dem Fotoshooting mit dem Schauspieler Andreas Spaniol. Ich erinnerte mich an einen Ort, an dem ich vor vielen Jahren ein paar Mal Porträts machte. In den Tagen vor der anstehenden Session stattete ich der Location einen Besuch ab und fand dort einige interessante Ecken. Glücklicherweise passten die Outfits von Andreas her auch super in diese Umgebung, in der Nähe befanden sich außerdem auch weitere altbewährte Spots, so dass einem entspannten Shooting dort dann nichts mehr im Weg stand. Ganz besonders gut gefiel mir das Motiv mit dem dunklen Anzug vor dem Backsteine/Beton Hintergrund. Da entstand eine spannende Atmosphäre, die wir beim Shooting gut visualisieren konnten. Dies sind meine Favoriten aus der Session:

21/06/2022

FFWL-Ca3sar

Auf der Moses Pelham Tour habe ich den Frankfurter Rapper Ca3sar kennengelernt. Ich kannte zwar einige seiner Songs, traf ihn vorher aber noch nie persönlich. Auf der Tour unterstützte er mit seinem Mic Moses auf der Bühne und heizte als SupportAct das Publikum an. Als wir dann zum Ende der Tour für die drei Abschlusskonzerte wieder in Frankfurt angekommen waren, verabredete ich mich mit ihm vormittags, um ihn in den aktuellen Shirts aus der „From Frankfurt With Love“ Kollektion zu porträtieren. Nachdem wir ein paar Fotos in der Nähe des Osthafens gemacht haben, schlug mir Ca3sar eine bis dahin noch unbekannte, sehr beindruckende Skylinelocation vor, an wir einige weitere Motive fotografieren konnten.

11/06/2022

Moses Pelham – Emuna & Nostalgietape Tour

Im Mai begleitete ich Moses Pelham und seine Band auf der Emuna & Nostalgietour durch Deutschland. Die Konzerte waren schon für 2020 geplant, damals wurden wir aber nach den ersten beiden Shows vom ersten Corona Lockdown ausgebremst. Umso schöner war es, dass es nach mehr als 2 Jahren eine Fortsetzung gab. Moses, seine Band, die technische Crew und die lieben Menschen von 3p und ich – wir durchquerten im Nightliner die ganze Republik und spielten in 13 Städten wunderschöne Konzerte. Ich spielte zwar nicht direkt mit, aber ich war trotzdem Teil des Ganzen, um die Stimmung visuell einzufangen. Ich fotografierte und drehte und sammelte Material für ein Tour-Musikvideo.
Ein großer Teil meiner Arbeit wurde direkt schon am nächsten Tag veröffentlicht. Das am Abend gedrehte Videomaterial lud ich noch in der Nacht bei picdrop hoch, unser Cutter Skibba bastelte dann daraus ein kleines Daily und Moses teilte meine Foto- & Videoimpressionen dann direkt auf social media.
Für das Musikvideo lassen wir uns jedoch etwas Zeit;-)
Es waren ganz tolle 17 Tage, wir waren eine sehr harmonische Truppe, haben viel gelacht, philosophiert, getrunken und gesungen, wir waren morgens manchmal müde und abends meistens ziemlich gehypt.

Hier sind nun einige meiner Lieblingsmomente. Die meisten Fotos profitieren enorm von den genialen Lichtstimmungen, die „Bruder Lichtmann“ Johann T Schäfer auf die Bühne gezaubert hat.

Dabei waren:
Auf der Bühne: Moses Pelham am Mic, Marcel Millot am Schlagzeug, Ali Neander an der Gitarre, Alex Heilmann am Bass, Maze Leber am Keyboard, Raphael Zweifel am Cello, Faiz Mangat & Anna Grillmeier am Gesang und Chris Tyrone als Backup MC.
Hinter den Kulissen: Peter Falke & Michael Mainx am FOH, Tobias Holler an der Backline, Johann Thomas Schäfer am Licht, Paul Kuhn am MON, Robin Ferl am Merchstand und Marcel Bach und Yvonne Setlur, die beide für 3P die Tour managten.

Neuere Einträge
Ältere Einträge