Kategorie Portrait

12/04/2021

Tim Ehlert

Mein mittlerweile 3. Fotoshooting mit dem Schauspieler Tim Ehlert fand im letzten Sommer an der Ostsee statt. Ich setzte mich an einem sonnigen Sonntag Morgen ins Auto und erreichte am späten Vormittag den Darss. Nach einem kurzen Locationcheck, bei dem mir Tim einige mögliche Motive vor Ort zeigte, legten wir bei einem kurzen Fitting die Outfits für die Session fest. Das Shooting selbst lief richtig gut. Tim ist nicht nur sehr fotogen, sondern auch fokussiert und konzentriert bei der Sache, die Locations harmonierten super mit den Outfits und das Licht war perfekt und abwechslungsreich. Am frühen Abend setzte ich mich dann wieder in meinen Wagen und fuhr nach einem sehr schönen Fotoshooting wieder zurück nach Berlin und freute mich über den produktiven Kurzausflug ans Meer.

06/04/2021

Poellath+ III

Vor einigen Wochen habe ich schon ausführlich über mein Porträtprojekt bei Poellath+ berichtet. Heute zeige ich weitere Lieblinge der individuellen Porträts, die alle in einem Zeitraum von mehreren Wochen an verschiedenen kleinen, fotogeeigneten Spots in den jeweiligen Kanzleistandorten entstanden sind.

21/03/2021

Monika Obmalko

Die Schauspielerin Monika Obmalko fotografierte ich an einem milden Tag im letzten Frühjahr. Auch dieses Porträtshooting fand aufgrund der Pandemie in der nahen Umgebung meiner Wohnung statt. Die Bedingungen waren nahezu perfekt. Angenehme Temperaturen, schönes Licht und eine entspannte Atmosphäre bildeten eine perfekte Ausgangssituation. Da Monika auch noch sehr fotogen ist, die Outfits, die wir uns im Vorfeld gemeinsam überlegt haben, richtig gut funktionierten und Hair/MakeUp Artist Silke Zeitz auch noch dabei war, konnte das Shooting nur gut werden.

15/03/2021

Poellath+ II

Letzte Woche berichtete ich zum ersten Mal von meinem Porträtprojekt für Poellath+. In meinem heutigen Beitrag zeige ich nun das Motiv, das wir mit allen Beruftsträgern der Kanzlei im gleichen Stil fotografiert haben. Das ist sozusagen der Signaturelook der Poellathporträts. Die Fotos sind auf der Übersichtsseite der Berater auf der Homepage von Poellath+ zu sehen.
Ein mobiler grauer Backdrop und ein passendes Lichtsetup bilden die Basis für unser Porträt. Es wurde so konzipiert, dass wir es an allen drei Standorten problemlos aufbauen können und trotzdem eine angenehme lockere Atmosphäre vor Ort haben, damit sich die Personen vor der Kamera wohl fühlen.

08/03/2021

Poellath+ I

Einen Großteil des letzten Jahres verbrachte ich mit einem sehr spannenden Projekt. Mein Auftrag lautete, mehr als 160 Berufsträger (Anwälte und Berater) für das Rebranding der Homepage der Kanzlei Poellath zu porträtieren. Tarek Mardini, einer der Partner der Kanzlei, der sich für das Rebrandingprojekt verantwortlich zeichnet, legt sehr viel Wert auf richtig gute Porträts, in denen die individuelle Persönlichkeit der Menschen zur Geltung kommt. Wir entwickelten gemeinsam ein Konzept, bestehend aus 2 verschiedenen Hauptmotiven. Ein Motiv ist für alle gleich: ein einfaches Studiosetting vor einem grauen Backdrop. Das zweite Motiv dagegen ist individuell und frei und wird an mehreren Orten in der jeweiligen Kanzlei fotografiert. Die drei 3 Standorte von Poellath+ in Berlin, München und Frankfurt bieten sehr viele unterschiedliche, geeignete Fotolocations und ermöglichten es mir, eine Vielfalt von abwechslungsreichen Porträts zu schaffen.
Einen wichtigen Anteil am Gelingen des Projekt hatte Tarek Mardinis Team, das das gesamte Fotoshooting nicht nur höchst professionell, sondern auch mit viel Herz und Engagement perfekt organisierte und mich dabei unterstützte, den Menschen vor der Kamera ein gutes Gefühl zu vermitteln, so dass sie sich entspannen konnten und Spaß daran hatten, porträtiert zu werden. Es war toll, wie offen, locker und kooperationsbereit alle waren.
Wir waren alle zusammen ein richtig gutes Team, ergänzt von meinem Assistenten und den Hair/Make Up Artists Marlen Elstner, Laurie Ibsen, Melanie Filbert und Anja Kieselbach.

Für mich war dieses Projekt eine ganz tolle Herausforderung, weil ich es in einem begrenzten Zeitfenster nicht nur schaffen musste, eine Verbindung zu der porträtierten Person aufzubauen, um 5 gute Fotos machen zu können, sondern auch immer wieder einen neuen Blickwinkel, eine neue Ecke oder ein anderes neues Motiv entdecken wollte, um eine möglichst große Vielfalt an individuellen Bildern fotografieren zu können.

Bei diesem Projekt sind knapp 800 fertige Fotos entstanden, die auf der Homepage von Poellath+ zu sehen sind. Ich zeige in meinem Blog in drei verschiedenen Beiträgen einen kleinen Ausschnitt daraus.
Hier kommt Teil 1 mit Porträts, die an verschiedenen Orten in und um den jeweiligen Kanzleistandort entstanden sind.

Ältere Einträge