Kategorie Portrait

28/09/2022

Anne Alexander Sieder

Es ist fast schon wieder ein Jahr her, dass ich in die Schauspielerin Anne Alexander Sieder in München fotografierte. Der Herbsttag begann sehr neblig. Es war ziemlich nass und matschig, als wir uns zu Fuß durch den Wald machten, um zum ersten Motiv zu gelangen. Ich begann mir etwas Sorgen zu machen, weil es recht kalt war und ich fürchtete, dass man Anne die schneidende Kälte ansehen könnte. Zum Glück passierte das nicht. Anne blieb die ganze Zeit locker und als wir an der nächsten Location angekommen waren, verschwanden die Wolken und die Sonne kam heraus. Das machte die Arbeit an den folgenden Motiven dann auch deutlich einfacher, weil mit der Sonne auch die Temperaturen stiegen. Die Session war wirklich super, Anne ist sympathisch, fotogen und professionell, so dass wir nicht nur gute Porträts machen konnten, sondern auch viel Spaß bei der Arbeit hatten. Hair & Make Up Artist Selina Schardt unterstützte uns während der gesamten Session.

18/08/2022

Granny

Letzten Sommer fotografierte ich einige Gründer und Führungskräfte der Kreativ Agentur „Granny“. Bei diesem Projekt ging es nicht um typische Businessporträts in förmlicher Businesskleidung, sondern es ging viel mehr um lockere Porträts, die die Menschen zeigen, wie sie sind. Als Location diente das Gebäude, in dem sich die Berliner Depandance von Granny befindet. Dort fand ich nicht nur viel Tageslicht, sondern auch diverse Wände mit spannenden Texturen, ein cooles Treppenhaus, eine Dachterrasse und viele andere geeignete Motive, an denen wir ganz unkompliziert unsere Porträts machen konnten.
Unterstützt wurde ich bei diesem schönen Projekt von Christopher Grigat, der mir assistierte und von Marlen Elstner, die für Haare und MakeUp zuständig war.

04/08/2022

Jonas Tesifa

An einem sonnigen Tag im letzten Herbst fotografierte ich den Schauspieler Jonas Tesifa aus London. Jonas kam sehr gut vorbereitet nach Berlin. Er brachte spannende und sehr vielfältige Outfits mit, mit denen wir richtig gut arbeiten konnten. Ich wählte eine Location im Westen der Stadt aus, die viele abwechslungsreiche Orte für Schauspielerporträts bietet. Es machte mir sehr viel Spaß, ihn zu fotografieren und seine unterschiedlichen Facetten sichtbar zu machen. Ein paar Stunden später war meine Speicherkarte voll, wir beide waren sehr zufrieden und ich hatte einen Haufen guter Porträts im Kasten, die Ihr Euch nun hier anschauen könnt:

21/07/2022

Esther Agricola

Vor knapp einem Jahr verabredete ich mich mit der Schauspielerin Esther Agricola zu einer Porträtsession. Wir sprachen im Vorfeld über die Outfits, Esther schickte mir ein paar Selfies und ich wusste, dass das Shooting nur gut werden kann. Aber als sie dann die Outfits auspackte und wir mit dem Fitting starteten, war ich richtig begeistert, weil ich die Magie, die ich versuche, auf meinen Bildern festzuhalten, schon deutlich spüren konnte. Nach den obligatorischen Absprachen mit Hair/Make Up Artist Rebekka Noppeney und dem Festlegen einer Reihenfolge ging es dann los. Zuerst suchten wir einen Ort in der Nähe meiner Wohnung auf, an dem ich gerne fotografiere, weil das Licht dort eigentlich immer für Porträts gut geeignet ist. Es war ein ruhiger Samstag Nachmittag und ich als nächstes Ziel hatte ich mir als Location einen schönen urbanen Ort überlegt, der in Laufnähe viele verschiedenen Motive bietet, Wände mit unterschiedlichen Farben und Texturen, bißchen Beton, was ich halt so auf Bildern mag ;-). Dort blieben wir dann auch und fotografierten 3 weitere Looks. Hier sind die Fotos, die ich aus der Session am Liebsten mag:

07/07/2022

Andreas Spaniol

Jedesmal wenn eine Porträtsession ansteht, mache ich mir Gedanken, wo ich die Fotos machen könnte. Ich scanne dann gedanklich bereits bewährte und neu entdeckte Orte, und versuche mir die Person in ihren Outfits dort vorzustellen. Es gibt Locations, die ich immer gerne ansteuere, weil sie unter bestimmten Licht- und Wetterbedingungen sehr gut funktionieren, aber da ich auch nicht immer an den gleichen Orten fotografieren möchte, probiere ich regelmäßig neue Spots aus, oder besuche Orte, an denen ich schon seit langer Zeit nicht mehr war. Genauso war es auch bei dem Fotoshooting mit dem Schauspieler Andreas Spaniol. Ich erinnerte mich an einen Ort, an dem ich vor vielen Jahren ein paar Mal Porträts machte. In den Tagen vor der anstehenden Session stattete ich der Location einen Besuch ab und fand dort einige interessante Ecken. Glücklicherweise passten die Outfits von Andreas her auch super in diese Umgebung, in der Nähe befanden sich außerdem auch weitere altbewährte Spots, so dass einem entspannten Shooting dort dann nichts mehr im Weg stand. Ganz besonders gut gefiel mir das Motiv mit dem dunklen Anzug vor dem Backsteine/Beton Hintergrund. Da entstand eine spannende Atmosphäre, die wir beim Shooting gut visualisieren konnten. Dies sind meine Favoriten aus der Session:

Ältere Einträge