Kategorie Allgemeines

01/06/2021

Moses Pelham – Insignia


Vor einigen Wochen war ich in Frankfurt, um das neue Video für Moses Pelham zum Titel „Insignia“ zu drehen. Das Thema des Songs ist klar. Es geht natürlich um den Insignia. Dementsprechend dreht sich bei diesem Video alles um Autos und Fahrspaß. Wir wollten ein schnelles Video drehen und mit den Opels ein bißchen Action machen. Für die Fahraufnahmen haben wir uns die Profis von Format67 geholt, die sich auf Autofilme spezialisiert haben und die nebenbei auch eine echt coole Crew sind, mit denen die Zusammenarbeit viel Spaß gemacht hat. Wir haben an 3 Tagen -besser gesagt- Nächten in Frankfurt gedreht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regie: Katja Kuhl
Kamera: Katja Kuhl, Daniel Michaelis (FORMAT67), Max Habel (FORMAT67)
Drohne: Mario Andreya
Schnitt: Daniel Michaelis (FORMAT67)
Grading: Bow Couleur

Mit besonderem Dank an FORMAT67, speziell an Rene Eckert, Pascal Schirra, Daniel Michaelis, Max Habel und Salvatore Chiavetta

23/05/2021

Zurück zum Anfang: Sid & Dana

Mein heutiger Beitrag zeigt Bilder von Sid & Dana aus dem Jahre 2000.
Die beiden gehörten zu der Berliner Band „Gorgeous Dean“, die Hannes, ein guter Freund von mir managte. In der Zeit zwischen 2000 & 2001 hatte ich die Band mehrmals vor der Linse. Bei den Shoots und vielen weiteren Begegnungen lernten wir uns besser kennen und mögen. Wir hatten damals alle viel mehr Zeit als heute, und da ich die beiden sehr fotogen fand, setze ich einige freie Projekte mit Ihnen um.
Die Outdoorbilder sind ganz einfache, spontane Bilder, die ohne große Planung entstanden sind. Ich hatte ein, zwei Ideen, Lust aufs Fotografieren und rief spontan Dana & Sid an. Die beiden hatten Zeit und wir fuhren zu einigen Locations in Südberlin, die ich am Tag zuvor entdeckte. Ich erinnere mich noch daran, dass es mir schon bei der Entdeckung der Orte in den Fingern kribbelte und ich so schnell wie möglich dieses Kribbeln in Bilder umsetzen wollte.
Damals mochte ich extreme Kontraste. Deshalb habe ich meine Rollfilme auch immer gecrosst, damit die Farben abstrakter und der Look härter wird. Ich liebte es, SW Filme konsequent mit Rotfilter vor der Linse zu belichten, damit der blaue Himmel schön dunkel und die Tiefen richtig schwer werden.

Die folgende Serie entstand einige Wochen früher, mit deutlich mehr Vorbereitung. Ich wollte eine freie Editorialstory umsetzen. Hannes hatte eine geeignete Wohnung, die er uns als Motiv zur Verfügung stellte. Ich hatte mir kurz vorher eine kleine Multiblitzanlage angeschafft, die ich hier einigermaßen dezent eingesetzt habe.

20/05/2021

Sibylle Bergold

Vor einigen Jahren fotografierte ich Sibylle Bergold in Aschaffenburg. Sibylle ist Systemaufstellerin und Coach. Im letzten Frühjahr trafen wir uns wieder in Frankfurt, um neue Porträtfotos für ihre Homepage zu machen. Das Fotoshooting fand diesmal bei perfektem Wetter statt. Glücklicherweise war unsere Zielsetzung, sympathische und freundliche Porträts zu machen. Alles andere wäre echt schwer gewesen. Sibylle ist eine außergewöhnlich freundliche und positive Person, die gerne viel lacht und alle damit anstecken kann.

12/05/2021

Schubi Akpella

Letztes Jahr war ich 2 Tage in Frankfurt und Offenbach unterwegs, um für das Label 385ideal einige Künstler zu fotografieren. Einer davon ist Schubi Akpella, ein junger Rapper, der mich dadurch beeindruckte, dass er sehr genau wusste, wie er auf Fotos rüberkommen wollte. Wir waren einige Stunden im östlichen Frankfurt unterwegs und haben folgende Motive fotografiert:

03/05/2021

Zurück zum Anfang 1997-1998

Es wird mal wieder Zeit für eine kleine Zeitreise auf meinem Blog. Ich habe in alten Scans meiner 6×6 Filme gestöbert, und einige Bilder gefunden, die ich gerne hier zeigen möchte. Alle Fotos wurden mit einer Zenza Bronica SQai gemacht. Damals habe ich ausschließlich Diafilme belichtet und in meinem Heimlabor im Negativprozess C-41 selbst entwickelt.

Die ersten beiden Fotos zeigen DJ Silvanova. Ihn habe ich 1993 als DJ von Olli Banjo und Teil der Band „Maximalen Lautstärke“ kennengelernt. 1997 besuchte er mich für eine kleine Fotosession in Berlin. Dabei entstanden diese Bilder, die ich in und um das ICC gemacht habe. Auch hier habe ich mit einem Blitz und Langzeitbelichtung experimentiert.

Das folgende Sprungfoto entstand 1997 im Rahmen eines Pitches für ein Fashionvideo mit den beiden Models Henrike und Frederick im Hamburger Elbtunnel. Auch hier mag ich die angeblitzte Langzeitbelichtung sehr.

Die folgende Serie machte ich von einer Amerikanerin namens Judy, die für einige Monate in Berlin zu Besuch war. Die Bilder entstanden ebenfalls 1997 im Azul, in der angegliederten Bar nebenan und im damaligen Fußgängertunnel des Nordbahnhofs. Die Fotos machte ich im Rahmen meines Studiums als freies Projekt. Ich entwarf ein Magazin mit mehreren Fotostecken zu verschiedenen Themen.

Diese Serie mit Natalie und Panterra entstand 1998 für das gleiche freie „Magazin“ Projekt im Rahmen meines Studiums. Das Thema war die Geschichte eines Überfalls. Die Fotos, die ich hier zeige, sind ein kleiner Auszug aus der gesamten Serie.

Neuere Einträge
Ältere Einträge